Steuerliche Informationen

Batteriespeicher im Steuerrecht

Erstmals gibt die Bayerische Steuerverwaltung konkrete Hinweise auf die steuerliche Behandlung von Batteriespeichern in Photovoltaikanlagen. Doch Widersprüche bleiben. Den gesamten Bericht lesen Sie hier!

 

Photovoltaik & Steuern

Steuer-Ratgeber 2017.pdf
PDF-Dokument [580.2 KB]
Leitfaden Photovoltaik 2017.pdf
PDF-Dokument [565.4 KB]

Umsatzsteuer auf Eigenverbrauch

Bayern ist als Bundesland mit überdurchschnittlich günstigen solaren Strahlungsverhältnissen führend beim Einsatz von Fotovoltaik. In Bayern werden derzeit über 400.000 Photovoltaikanlagen betrieben. Zu weitergehenden Fragen zu Fotovoltaik wird besonders auf den Energie-Atlas Bayern hingewiesen. Nach einer Studie ist Bayern das erfolgreichste Bundesland bei der Umsetzung der Energiewende. Wer eine Photovoltaikanlage betreibt und Strom ins Netz einspeist und selbst für seinen Haushalt verbraucht, hat gewisse steuerliche Regularien zu beachten. Die folgende Hilfe soll Ihnen zu diesem Thema einen Überblick geben.

Weitere Hilfen hier!

 

Das Bundes- finanzministerium hat die Abrechnung der Umsatzsteuer auf selbst verbrauchten Solarstrom geregelt. Demnach sollen steuerpflichtige Eigenverbraucher zur Wertermittlung ihres Stroms den Preis ihres Lieferanten nutzen. Zur Erfassung der selbst genutzten Energiemenge dürfen die vom Wechselrichter angezeigten Produktionsmengen verwendet werden. Wer seine Photovoltaikanlage unternehmerisch betreibt, muss auf seine Erträge Umsatzsteuer abführen.

 

Lesen Sie hier weiter!  

 

Lesen Sie hier weiter!

 

https://www.steuern.de/photovoltaikanlage.html

Steuerliche Informationen

Die folgenden Informationen stellen keinerlei steuerliche Beratung dar, sondern sollen Ihnen als PV-Betreiber eine Übersicht über die steuerliche Situation in der "Photvoltaik" geben. Die Einnahmen aus Photovoltaik sind als "Gewerbebetrieb" zu versteuern. Hier die Übersicht über die verschiedenen Steuerarten:

 

 

Gewerbesteuer

 

Der Verkauf des produzierten Stroms ist eine unternehmerische Tätigkeit. Dennoch müssen normale Haushalte i.d.R. keine Gewerbesteuer zahlen. Hier gibt es nämlich eine Grenze: bis zu einem jährlichen Überschuss von 24 500 Euro fällt keine Gewerbesteuer an.

 

 

Einkommensteuer

 

Mit jeder erzeugten Kilowattstunden sauberen Sonnenstroms läuft der Stromzähler und der PV-Betreiber erhält vom EVU (Energieversorungsunternehmen) einen positiven Stromabschlag auf sein PV-Konto gutgeschrieben. Diese Erträge sind in der Einkommensteuer zu versteuern, und zwar dann, wenn mit der Photovoltaikanlage Gewinn erzielt wird, wenn also die Einnahmen durch den Verkauf des Stroms höher sind als die Aufwendungen für den Betrieb der Anlage. Zu den Betriebsausgaben zählen: Reparatur- und Wartungskosten, Versicherungsgebühren,  Zählermiete, Schuldzinsen aus einem Darlehen zur Finanzierung der Anschaffung

 

 

 

Umsatzsteuer

 

Wer sich bei der Anschaffung als „Unternehmer“ outet, erhält zur gesetzlich vorgeschriebenen Einspeisevergütung unter bestimmten Voraussetzungen die 19%ige Umsatzsteuer ausbezahlt. Zudem kann der PV-Betreiber die bei der Anschaffung bezahlte 19%ige Vorsteuer unter bestimmten Vorausetzungen vom Finanzamt auf Antrag zurückerhalten. So haben die privaten PV-Betreiber ein Wahlrecht zur „Kleinunternehmer-Regelung“, für die wiederum besondere Regeln gelten. Wer die Kleinunternehmerregelung wählt, von dem wird keine Umsatzsteuer erhoben, wenn der Vorjahresumsatz 17.500 Euro und der Umsatz im laufenden Kalenderjahr voraussichtlich 50.000 Euro nicht übersteigt. Ein weiterer Vorteil der Kleinunternehmer besteht darin, dass sie sich nicht mit den zum Teil aufwendigen Formalien beschäftigen müssen. Der Nachteil: Kleinunternehmer könnten die Mehrwertsteuer - etwa für die Anschaffung der Photovoltaikanlage - nicht mehr absetzen.

 

PS: Ergänzend dazu lesen Sie die Neuerrungen in der Umsatzsteuer für aller PV-Anlagen, die ab 01.04.2012 ans Netz gegangen sind!!!

 

 

 

Sie sind der

Besucher unser Homepage!

Vielen Dank!

 

Aktuelles

Rund um Photovoltaik

Photovoltaikanlagen - Carmen.pdf
PDF-Dokument [600.1 KB]
Leitfaden Photovoltaik 2017.pdf
PDF-Dokument [565.4 KB]
2017-Durchschnitt 2001-2017.pdf
PDF-Dokument [35.5 KB]
Steuer-Ratgeber 2017.pdf
PDF-Dokument [580.2 KB]

PV-Stammtisch-Infos

2017 - Anmeldung PV-Stammtisch.pdf
PDF-Dokument [86.7 KB]
2017 - PV-Fachbetriebe.pdf
PDF-Dokument [529.8 KB]

So erreichen Sie uns:

www.pv-stammtisch.de

info@pv-stammtisch.de